Aktuelle Informationen

  1. Aufhebung der Präsenzpflicht am 20.12. und 21.12.2021 und Bitte um Meldung von Betreuungsbedarf in den Klassenstufen 5 und 6.
    „Auf Grund dieser angespannten Lage hat die Landesregierung in Absprache mit den
    Landräten sowie den Oberbürgermeistern der Kreisfreien Städte entschieden, den
    Präsenzunterricht am 20. und 21.12.2021 auszusetzen. Alle Schülerinnen und Schüler erhalten von den Lehrkräften für den 20. und den 21.12.2021 Aufgaben, die sie an diesen Tagen selbstständig in der Häuslichkeit bearbeiten. Da diese Regelungen auch für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 6 gelten, bitte ich Sie, die Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler dieser Klassenstufen gegebenenfalls bestehenden dringenden Betreuungsbedarf anzeigen zu lassen. Die Schule organisiert in eigener Verantwortung ein Betreuungsangebot für die gemeldeten Schülerinnen und Schüler. Die Schülerinnen und Schüler werden in diesem Rahmen bei der Erfüllung der erteilten Aufgaben begleitet und betreut. Eine Nachweispflicht einer systemrelevanten Tätigkeit der Erziehungsberechtigten oder der Notwendigkeit der Inanspruchnahme für Schülerinnen und Schüler, die zur Schule kommen, besteht nicht.“

    (Auszug aus dem 12. Hinweisschreiben – Aufhebung der Präsenzpflicht am 20. und 21.12.2021 an die Schulleiterinnen und Schulleiter vom 02.12.2021)

  2. Im Auftrag des Bildungsministeriums MV informiere ich Sie durch Weitergabe der Tabelle im Anhang über die Bedingungen, die die Schule zur Umsetzung von Distanzunterricht verpflichten.

Liebe Eltern,
melden Sie den Betreuungsbedarf telefonisch über das Sekretariat der Schule an.

J. Malek
Schulleiterin

[BILD] Maskenpflicht nach den HerbstferienLiebe Eltern, liebe Schüler,
nach den Herbstferien gilt für 14 Tage wieder Maskenpflicht, um nach den Ferienreisen eine Ausbreitung des Corona-Virus in der Schule zu verhindern.

Die Maskenpflicht gilt auf dem gesamten Schulgelände. In den zwei großen Pause bleiben die Schüler in den festgelegten Gruppen auf den zugeteilten Schulhöfen, sodass hier kein Maske getragen werden muss.

Am ersten Schultag nach den Ferien muss die unterschriebene Erklärung über das Reiseverhalten von den Erziehungsberechtigten vorliegen. Diese ist in die Schule mitzubringen oder der Schule in digitaler Form durch die Erziehungsberechtigten oder die volljährigen Schülerinnen und Schüler zu übermitteln.

Bei einer Nichtabgabe der Erklärung dürfen die Schüler nicht am Unterricht teilnehmen. Die Erziehungsberechtigten sind zu informieren und aufzufordern, die Erklärung beizubringen oder ihr Kind abzuholen.

J. Malek
Schulleiterin

Du hast pandemiebedingt entstandene Lernrückstände und brauchst Nachhilfe?

Sehr geehrte Eltern, liebe Schüler,
informieren Sie sich bitte über die Neuauflage des außerschulischen Lern- und Förderprogramms bis zum Ende der Sommerferien 2022.
Hier ist eine Finanzierung von Nachhilfestunden bei Nachhilfeinstituten und auch bei gewerblichen oder freiberuflich tätigen Einzelpersonen möglich.

J. Malek
Schulleiterin

[BILD] Volleyball-Turnier der 8. und 9. Klassen 2021Im vergangenen Schuljahr fielen alle sportlichen Vergleiche innerhalb und außerhalb unserer Schule der Coronapandemie zum Opfer.
Am Ende (16./17.06.) war es jedoch noch möglich, ein Volleyballturnier für die 8. und 9. Klassen durchzuführen. Alle Klassen waren toll motiviert und gaben ihr Bestes. Im Turnierverlauf steigerten sich viele sogar in ihrer individuellen spielerischen Leistung und auch Teamgeist konnte endlich wieder bewiesen werden.
Am Ende spiegelt die Platzierung auch die Qualität der Gesamtleistung der Mannschaften wieder. Zwischen Platz 3 und 4 lagen nur 3 Ballpunkte.

Platzierungen:

  1. 8a 6 P.
  2. 9b 4 P.
  3. 8b 1 P.
  4. 9a 1 P.

Bei Interesse kann es gern eine Neuauflage geben.
Als Fotograf war Lucas Schröder (8a) unterwegs.


U. Müller
Sportlehrer

Liebe Eltern, liebe Schüler,
in den ersten beiden Schulwochen nach den Sommerferien wird die Maskenpflicht für Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte nochmals zeitlich befristet eingeführt, um die Risiken, die durch Reiserückkehrende entstehen können, weitestgehend zu vermeiden.

Weiterhin besteht eine Testpflicht.
An der Regionalen Schule Klütz werden die Tests Montag und Mittwoch in der Schule durchgeführt. Dafür benötigen nur die neuen Schüler eine Einverständniserklärung. Alle im letzten Schuljahr an unserer Schule abgegebenen Einverständniserklärungen zum Corona-Test behalten ihre Gültigkeit.

Die Schüler der 5. Klassen bringen am ersten Schultag einen Nachweis über einen Test in der Häuslichkeit mit oder sie können auch in der Schule getestet werden.
Grundsätzlich muss eine Einverständniserklärung für einen Selbsttest in der Schule abgegeben werden.

Alle Schüler sind am ersten Schultag zur Abgabe einer Gesundheitsbescheinigung verpflichtet. Das Formular wurde mit dem Zeugnis ausgegeben oder steht hier als Download zur Verfügung.
Bitte beachten Sie, dass die Schülerinnen und Schüler bei einer Nichtabgabe der Erklärung nicht am Unterricht teilnehmen dürfen.
Sie sind gesondert zu betreuen, die Erziehungsberechtigten sind zu informieren und aufzufordern, die Erklärung beizubringen oder ihr Kind abzuholen.

Download Einverständniserklärung für einen Selbsttest Download Formular zur Gesundheitsbestätigung

J. Malek
Schulleiterin